Neues Google-Update angekündigt

100 Milliarden Suchanfragen gehen täglich bei Google ein. Fast jeder beginnt seine Internet-Session mit einem Besuch in einer Suchmaschine. Google kann in Deutschland einen Marktanteil von fast 95% aufweisen. Die zweit „stärkste“ Suchmaschine ist Bing, die jedoch auf nur etwas mehr als 4% kommt.

Google ist kontinuierlich damit beschäftigt, die eigene Suche für Nutzer zu optimieren. Rollt Google ein neues Update aus, so ist die ganze Branche wie alarmiert. Durch die rasante Entwicklung von mobilen Endgeräten, haben sich auch die Suchanfragen von Google geändert. Mitte 2015 gab Google bekannt, dass mobil mehr Suchanfragen gestellt werden als von Desktops.

Das Update „Mobilegeddon“

Google hat im April 2015 das Update Mobilegeddon ausgerollt. Dies war ein erster Warnschuss für Seitenbetreiber, die ihre Seiten noch nicht mobil gerecht angeboten haben. Diese Seiten wurden seit dem Update deutlich schlechter gerankt in den Suchanfragen.

Jetzt will Google den mobil-freundlichen Seiten noch mehr Vorteile verschaffen und kündigt Änderungen im Algorithmus an.

Google bringt „Mobilegeddon 2“

Das neue Update, welches Mobilegeddon 2 genannt wird, soll mobil-optimierte Seiten noch stärker bevorzugen.

Google hat dieses Update selber auf dem eigenen Blog angekündigt. Im Mai 2016 soll das neue Update ausgerollt werden, welches das Ranking von mobilen Suchanfragen deutlich beeinflussen soll. In dem Blog-Beitrag heißt es, dass das Update den Nutzern „helfen soll, mehr Seiten zu finden, die für sie relevant und mobil gerecht aufbereitet sind“.

Google gibt dabei Entwarnung für diejenigen, die ihre Seiten schon mobil-optimiert haben. Für diese soll das Update keine weiteren Auswirkungen haben. Es werden keine neuen Kriterien eingeführt, die auf bereits optimierte Seiten Einfluss haben könnten. Auch die Ladegeschwindigkeit der Seite soll nicht stärker als bisher berücksichtigt werden.

Auswirkungen

Den Seitenbetreiber die ihre Seiten noch nicht mobil-optimiert haben, droht ein deutlicher Traffic-Verlust. Google macht den Seitenbetreiber damit deutlich Druck. Im Ranking werden diese Seiten ab Mai deutlich nach unten rutschen, was Auswirkungen auf den Traffic haben wird.

Adobe Digital Index hat nach dem ersten Mobilegeddon Update im April 2015 analysiert, dass Unternehmen, die ihre Seiten nicht optimiert haben, rund 10% ihres Traffics verloren haben.

Google sagt aber auch in dem selben Blog-Beitrag, dass nicht nur die mobile Optimierung der entscheidende Ranking Faktor ist. Daher haben Unternehmen, die ihre Seiten konsequent an den Bedürfnissen der User ausrichten, auch in Zukunft gute Chancen auf ein hohes Ranking, selbst wenn sie ihre Seiten nicht mobil optimieren.

Als Seitenbetreiber, sollte man sich Gedanken machen, ob die mobilen Zugriffe auf die eigene Seite so hoch sind, dass sich eine mobile Variante lohnt.

Ein Kommentar zu “Neues Google-Update angekündigt

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *